Neues Bergegerät

Anfang Juli konnte die FF Moosdorf ein neues und leistungsstärkeres Hydraulisches Rettungsgerät in Dienst stellen.

Schon vergangenes Jahr wurden Gespräche mit der Gemeinde bzw. Bürgermeister über ein neues Hydraulisches Rettungsgerät geführt, da das aktuell in Dienst befindliche schon 19 Jahre alt ist und nur mehr schwer mit den immer sichereren und stabileren Autos zurecht kommt.

Das Gerät wurde von unserem Bürgermeister Manfred Emersberger im Zuge einer Einschulung am neuen Gerät symbolisch an unseren Kommandanten Wolfgang Stockinger übergeben. Bei einer kurzen Ansprache im kleinen Kreis betonte unser Bürgermeister die Wichtigkeit eines solchen Gerätes für die Sicherheit der gesamten Bevölkerung.

Nach einem „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ zählt jede Sekunde und mit jeder Sekunde die eine schwerverletzte Person schneller aus einem Unfallwrack gerettet werden kann erhöht sich ihre Überlebenschance.

Das neue Aggregat leistet 700 Bar Druck. Schere, Spreizer und Rettungszylinder öffnen weiter als die alten Geräte und es kann jetzt mit Schere und Spreizer gleichzeitig gearbeitet werden bzw. kann der gesamte Ölfluß zu einem Arbeitsgerät geleitet werden und so doppelt so schnell gearbeitet werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Moosdorf bedankt sich bei der Gemeinde für die Investition in die Sicherheit der Moosdorfer Bevökerung!

(Bericht und Fotos: HLM Kurt Spitzwieser)

Branddienstleistungsprüfung erfolgreich bestanden

Der Eine oder die Andere haben sich eventuell schon gefragt warum beim “Zocherl” in Puttenhausen in den letzten Wochen immer wieder Blaulicht zu sehen war.

Nun gibt´s die Antwort: Wir haben für eine neue Leistungsprüfung trainiert.

Hier eine kurze Erklärung: Die Leistungsprüfung Branddienst umfasst die komplette Durchführung eines Löschangriffes von der Wasserentnahmestelle bis zum Brandobjekt. Der Ablauf ist möglichst praxisnahe zu gestalten. Lageerkundung durch den GRKDT,  das Absichern der Einsatzstelle, das richtige Aufbringen des Löschmittels, sind unter anderen Aufgaben die durchzuführen sind.

Da die Branddienstleistungsprüfung für alle Kameraden neu war haben wir viele Stunden intensiv trainiert und gelernt. Am 26.10.2019 war dann der große Tag der Abnahme durch die Bewerter gekommen.

Durch die gute Ausbildung konnten alle beide antretenden Gruppen mit Erfolg die Leistungsprüfung abschliessen.

Die Freiwillige Feuerwehr Moosdorf gratuliert allen Kameraden!

(Bericht: HLM Kurt Spitzwieser, Fotos: FF Moosdorf)

Abschnittsatemschutzübung

Am Samstag den 19. Oktober 2019 fand in Ernsting eine etwas andere Atemschutzübung des Abschnittes Wildshut statt.

Insgesamt 12 Feuerwehren mit 57 Mann/Frau nahmen an der Übung teil.

Die FF Moosdorf nahm mit 2 Trupps an der Übung teil.

Abschnittsatemschutzübungen werden immer abwechselnd von den Feuerwehren des Abschnittes Wildshut ausgerichtet diesmal von der Feuerwehr Ernsting
Dieses Mal lief die Übung etwas anders ab – beim Lego bauen musste die Fingerfertigkeit unter Beweis gestellt werden, bei einer anderen Station hatten die Trupps eine Saugleitung zu bauen.
Auch musste ein “Brand” in einem verrauchten Raum mit Hilfe einer Kübelspritze gelöscht werden.
Zum Abschluss gabs noch ein “Fußballmatch”, wo zwei Trupps solange gegeneinander spielten, bis bei einem Atemschutzträger die Restdruckwarnung ansprach.

(Bericht: HLM Kurt Spitzwieser, Fotos: HBM Hannes Huber, OFM Matthäus Zechner)

Verkehrsunfallübung

(Hydraulisches Rettungsgerät)

Am 19.07.2019 wurde von zwei Kameraden laut Übungskalender eine Verkehrsunfallübung vorbereitet.

Übungannahme der Monatsübung Juli war „Verkehrsunfall eingeklemmte Person”.

Besondersondersheit bei dieser Übung war, das diesmal auch unsere Nachbarfeuerwehr Feldkirchen, das Rote Kreuz und die Polizei eingeladen waren, wobei die Polizei kurzfristig einen Einsatz hatte und nicht teilnehmen konnte.

Vorbereitet wurde diese Übung von AW Markus Hirschmann und HBM Daniel Birgmann wie ein echter Verkehrsunfall.

Die Aufgaben in diesem Übungsszenario wurden von allen vorbildlich abgearbeitet, dies wurde bei der anschließenden Übungsnachbesprechung vom Einsatzleiter festgehalten. Auch wurde von allen Beteiligten der Nutzen die Wichtigkeit solcher gemeinsamen Übungen angesprochen.

Nach getaner Arbeit gabes im Feuerwehrhaus noch für alle eine Jause.

Ein Dank gilt der FF Feldkirchen und dem Roten Kreuz für die gute Zusammenarbeit.

Ps: Ein Video von dieser Übung folgt noch

(Bericht: HLM Kurt Spitzwieser, Fotos: AW Markus Hirschmann)

Abschnittsbewerb in Franking

Am Samstag 22.06.2019 wurde in Franking der  Abschnittsbewerb des Abschnittes Wildshut ausgetragen, bei dem 108 Aktivgruppen und 114 Jugendgruppen aus dem Bezirk Braunau angetreten sind.

Mit einem 5. Platz in 1. Klasse Bronze und einem 6. Platz in 1. Klasse Silber konnte unsere Jugendgruppe wieder ein beachtliches Ergebnis  und auch einen Pokal nachhause bringen.

Um die Wartezeit zwischen den Bewerbsläufen und der Siegerehrung zu verkürzen hatte sich unser Jugendbetreuer Stefan Zechner etwas einfallen lassen dass bei den Jungs sehr gut ankam, nähmlich Kartfahren in St. Pantaleon.

Also wurde nach den guten Laufzeiten in Franking, beim anschließenden  Kart fahren wieder um Zehntelsekunden gefightet.

Die FF Moosdorf gratuliert zu den Platzierungen und zu einem gelungenen Tag!

(Bericht: HLM Kurt Spitzwieser/Fotos: HBM Stefan Zechner)

Schulräumungsübung

Hurra, Hurra die Schule brennt!

Am Mittwoch den 19.06.19 wurde der Traum mancher Kinder wahr. “In der Volksschule Moosdorf brach Feuer aus”, so die Übungsannahme bei der Schulräumungsübung. Schüler, Lehrkräfte und Feuerwehr trainierten an diesem Tag das richtige Vorgehen im Alarmfall.

Gemeinsam mit der Feuerwehr Hackenbuch wurde ein Brand des Gebäudes angenommen. Sämtliche Schulklassen verhielten sich vorbildhaft und fanden sich am Sammelplatz ein. Die Atemschutztrupps der beiden Feuerwehren durchsuchten die Schule und konnten zeitnah die beiden vermissten Personen finden. Das regelmässige beüben solcher Objekte ist wichtig, damit die Einsatzkräfte mit den Räumlichkeiten für den Ernstfall vertraut sind.

Wir bedanken uns bei der Schulleitung und den Kindern für die sehr disziplinierte Durchführung der Übung.

(Bericht: HLM Kurt Spitzwieser/Fotos: HBI Wolfgang Stockinger)

Gratulation zur bestandenen “Feuerwehrmatura”

Feuerwehrleistungsabzeichen GOLD

Gleich 3 Mitglieder der Feuerwehr Moosdorf konnten am 24.Mai.2019 das Feuerwehrleistungsabzeichen (FLA) in GOLD an der Landesfeuerwehrschule in Linz erlangen. BI Peter Welli, HBM Hannes Huber, BM Walter Hirschmann

Die Anforderungen sind natürlich hoch, denn nicht umsonst wird das FLA in Gold auch als „Feuerwehrmatura“ bezeichnet.

Ein Bewerterstab, aus qualifizierten Feuerwehrführungskräften, prüfte unsere Kameraden an diesem Tag auf “Herz und Nieren” über ihr Feuerwehrfachwissen ab.

Beim Bewerb gilt es Fachwissen und Geschick aus verschiedenen Themengebieten unter Beweis zu stellen:

1: Ausbildung in der Feuerwehr | 2: Berechnen – Ermitteln – Entscheiden | 3: Brandschutzplan | 4: Formulieren und geben von Befehlen | 5: Fragen | 6: Führungsverfahren | 7: Verhalten vor einer Gruppe

Da bereits mehrere Monate vor dem Bewerb intensiv im Bezirk geübt wird, ist auch der Zeitaufwand für diesen Leistungsbewerb enorm.

Alle drei Kameraden absolvierten den Bewerb mit Erfolg!

Die FF Moosdorf gratuliert zu dieser ausgezeichneten Leistung!

( Bericht: HLM Kurt Spitzwieser)

Verkehrsunfallübung

(eingeklemmte Person)

Am Samstag 12.04.19 stand wieder eine Monatsübung am Plan. Diesmal mit der Vorgabe “VU mit eingeklemmter Person”.

OBI Franz Pötzelsberger und HBM Markus Kaltenegger haben sich wieder einmal eine sehr spezielle Übung für die Kameraden einfallen lassen. Übungsort war praktischerweise der Parkplatz neben dem Feuerwehrhaus also wurde eine kurze Anfahrt simuliert.

Nach dem Motto “ein Bild sagt mehr als tausend Worte” haben wir diesmal ein kleines Video aufgenommen, um euch den Ablauf einer solchen Übung zu zeigen.

Im Anschluß an die abgearbeitete Übung wurde alles besprochen, was ist gut gelaufen – was könnte man besser oder anders machen.

Ein Dank an die Übungsleiter für das Organisieren dieser interessanten Übung.

( Bericht u. Video: HLM Kurt Spitzwieser)

Feuerwehrjugend-Leistungsabzeichen in Gold

Am Samstag den 06. April 2019 stellte sich der Jugendfeuerwehrmann Lix Marcel den fordernden Aufgaben des Feuerwehrjugend-Leistungsabzeichen in Gold.

Mit dem hervorragendem Ergebnis von 158 von 159 Punkten bestand Marcel die Leistungsprüfung! Die vielen Stunden Vorbereitung die Marcel mit Jugendbetreuer Stefan Zechner und seinen Helfern erbrachte haben sich ausgezahlt.

Das FJLA in Gold ist die höchste Stufe der Feuerwehrjugend-Leistungsabzeichen  und damit der Beweis einer ganzheitlichen feuerwehrfachlichen Ausbildung der Feuerwehrjugend. Es geht primär um die Richtigkeit der Durchführung der gestellten Aufgaben und nicht um die Schnelligkeit.

Die Aufgaben des Leistungsbewerbes besteht aus:

•drei Übungen Brandeinsatz

•zwei Übungen technischer Einsatz

•drei Aufgaben/Übungen Erste Hilfe

•fünf Aufgaben Planspiel “Die Gruppe im Einsatz“

•einer theoretischen Prüfung aus dem Fragenkatalog

52 Bewerber nahmen an dem Leistungsbewerb in Braunau teil.

Die FF Moosdorf gratuliert Marcel für diese ausgezeichnete Leistung!

(Bericht: HLM Kurt Spitzwieser, Fotos: HBM Stefan Zechner)

1. Abschnitts

Atemschutzübung 2019

Am 23. März 2019 fand im Abschnitt Wildshut die Frühjahrsatemschutzübung bei der Betriebsfeuerwehr Energie AG Riedersbach statt.

Die FF Moosdorf nahm an der Übung mit 2 Trupps teil.

Die Trupps mussten gefährliche Stoffe finden und über Funk an die Atemschutzüberwachungsstelle durchgeben. Weiters war eine vermisste Person zu suchen und zu retten.

14 Feuerwehren mit insgesamt 21 Trupps und 71 Mann nahmen an der Übung teil.

(Bericht: HLM Kurt Spitzwieser, Fotos: AW Hirschmann Markus)

Vollversammlung 2018

Nach dem traditionellen gemeinsamen Gottesdienst in der Pfarrkirche Moosdorf trafen sich am 13. Jänner 2019 die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Moosdorf zur Vollversammlung im Gasthaus Loiperdinger. Neben Mitgliedern, Ehrenmitgliedern und Ehrengästen konnte auch der neu gewählte Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Johann Stegbuchner begrüßt werden.

Nach der Begrüßung durch unseren Kommandanten HBI Wolfgang Stockinger folgten die ausführlichen Berichte unserer Funktionäre. Eine Tatsache zog sich durch alle Bericht, es wurde Zeit aufgewendet, sehr viel Freizeit, um genau zu sein 4154 Stunden.

4154 Stunden für Übungen, Einsätze, Schulungen, Bewerbe, Weiterbildung, Organisation, usw…

Stunden die aber auch gerne für die Sicherheit der Bevölkerung von Moosdorf geleistet werden!

Auch feierliche Ehrungen gab es für langjährige und verdienstvolle Mitarbeit in der Feuerwehr.

25 jährige Feuerwehrdienstmedaille: Andreas Achrainer

40 jährige Feuerwehrdienstmedaille: Johann Prügger, Josef Hochradl, Johann Emersberger, Franz Birgmann

60 jährige Feuerwehrdienstmedaille: Johann Haberl

Verdienstmedaille Bronze: Birgmann Daniel

Verdienstmedaille Gold: Josef Stockinger

Anschließend folgte ein ausführlicher Bericht des Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Johann Stegbuchner.

Die Grußworte unseres Bürgermeisters Manfred Emersberger durften natürlich nicht fehlen und rundeten die Berichte und Ehrungen ab.

Mit dem Leitspruch „Gemeinsam Gott zur Ehr, gemeinsam dem Nächsten zur Wehr“ schloss dann unser Kommandant die Vollversammlung.

Wir gratulieren nochmal recht herzlich allen geehrten und ausgezeichneten!

(Bericht: HLM Kurt Spitzwieser, Fotos: AW Treml Martin)

Punsch & Glühweinfest 2018

Am Samstag den 15.12.2018 veranstalteten wir das 10. Punsch & Glühweinfest bei der Feuerwehr Moosdorf.

Bei leichten Minusgraden schmeckt Glühmost, Punsch oder Glühwein am Besten, das dachten sich auch die Besucher unseres Festes.

Der neu gestaltete Eingangsberreich mit Schwedenfeuern, Barofen und Windschutz kam ebenfalls sehr gut an, sodaß wir diesen auch nächstes Jahr wieder so gestalten werden.

Wer Hunger mitbrachte konnte diesen mit köstlichen Bosna, Gulaschsuppe oder Wüstel stillen. Für die Nachspeise war auch bestens mit Kuchen, Krapfen oder Pofesen gesorgt.

Die die es nicht so Kalt mochten konnten sich ihre Speisen und Getränke in der gut geheizten Fahrzeughalle, auf den schön dekorierten Tischen schmecken lassen.

Wir bedanken uns bei den Besuchern unseres Festes und hoffen sie und noch ein paar mehr auch nächstes Jahr begrüßen zu dürfen.

Die Feuerwehr Moosdorf wünscht frohe Weihnachten und schöne Feiertage.

( Bericht: HLM Kurt Spitzwieser)

Feuerwehrübung Michaelbeuern

Am 29.11 war die Feuerwehr Moosdorf zur Feuerwehrübung in Michaelbeuern mit 9 Mann eingeladen.

Die Einsatzübung bestand aus einem Verkehrsunfall mit 2 PKW in einem Wald. Bei dieser Situation wurde die Zusammenarbeit mit der angrenzenden Feuerwehrn Lamprechtshausen, Michaelbeuern, Rotes Kreuz Lamprechtshausen und Polizei Lamprechtshausen am Unfallort geübt. Da Michaelbeuern kein Hydraulisches Rettungsgerät besitz bereiteten sie die Verunfallten Autos vor durch aufgebaute Beleuchtungen und Absicherung der Unfallsstelle.

Die FF Moosdorf und Lamprechtshausen wurden jeweils auf ein verunfalltes Auto aufgeteilt und schnitten die Personen aus den Autos raus.

Verschiedene Techniken und Vorgangsweisen wurde dabei Professionell ausgeführt.

Nach erfolgreicher Beendung der Übung fand noch eine Nachbesprechung im Feuerwehrhaus Michaelbeuern statt mit anschließender Stärkung für alle Kammeraden.

(Bericht: AW Treml Martin, Fotos: FF Michaelbeuern)

Herbstputz im Feuerwehrhaus

Was macht man, wenn zu Hause im Garten die ganze Herbstarbeit wartet? Man lässt sie unerledigt liegen und macht stattdessen Herbstputz bei der Feuerwehr!

Das dachten sich am Samstag den 17.11.2018 auch 15 Mitglieder der FF Moosdorf und trafen sich am in der Früh zum jährlichen Herbstputz. Es wurden Altlasten entsorgt, Halle gewaschen, Fenster geputzt, abgestaubt, weggeräumt, umgeräumt und repariert. Dank der vielen Hände gabs ein schnelles Ende und wir konnten uns zwischendurch auch einer kleinen Jause widmen! Die Feuerwehr Moosdorf bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern sehr herzlich! Es ist wieder viel geschehen!

(Bericht u. Fotos: HLM Kurt Spitzwieser)

Erfolg bei THL Abnahme

Ein erfreulicher Tag für die FF Moosdorf, unsere Kameraden konnten mit Erfolg die Leistungsprüfung THL ablegen. Viele Stunden wurden von allen in die Vorbereitung gesteckt und konnten heute bei der Prüfung in glänzende Abzeichen umgemünzt werden.

Die Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung (THL) wird, wie der Name schon sagt, nicht als Bewerb durchgeführt. Ein Team aus drei Bewertern überprüft dabei das Arbeiten einer Technischen Gruppe bei einem Verkehrsunfall. Dabei muss innerhalb eines vorgegebenem Sollzeitraum die Unfallstelle abgesichert, Beleuchtung aufgebaut, Brandschutz hergestellt und mit dem Hydraulischen Rettungsgerät gearbeitet werden.

Vor dem technischen Einsatz wird die Gerätekunde geprüft. Dabei müssen die Teilnehmer alle Gerätschaften in den Fahrzeugen bei geschlossen Türen und Fächern genau zeigen können.

Zusätzlich müssen alle Teilnehmer eine gültige Erste Hilfe Ausbildung vorweisen.

Die Prüfung kann in den Stufen Bronze, Silber und Gold abgelegt werden.

Zwischen den Stufen ist eine Wartezeit von mindestens zwei Jahren zu erfüllen.

Die FF Moosdorf gratuliert unseren Kameraden für diesen Erfolg.

(Bericht: HLM Kurt Spitzwieser, Fotos: HBM Markus Kaltenegger, HBI Wolfgang Stockinger)

24-Stunden-Tag

Am Freitag, 03.08.2018, trafen sich die Feuerwehrjugendmitglieder  zu einem besonderen Tag! Durch unseren Feuerwehrjugendbetreuer Stefan Zechner wurde für die Kids ein  “24-Stunden-Tag”  organisiert – das bedeutet, die Jugendlichen erleben einen Tag als Feuerwehrmitglied rund um die Uhr im Feurerwehrhaus.

Einmal einen ganzen Tag bei der Feuerwehr, Einsatzübungen absolvieren, das Erlernte praktisch anwenden, Feuerwehr erleben – das hieß es von 03. bis 04. August 2018 in Moosdorf.

Um 18 Uhr wurde als  Einstimmung erst mal eine kleine Grillerei gemeinsam mit den Eltern der Jugendfeuerwehrmitgliedern veranstaltet.

Anschließend wurde den Kids praktisch gezeigt was bei einem Fettbrand in der Küche bei falschen Handeln passieren kann.

Dann hatten alle noch die Möglichkeit mit verschiedenen Feuerlöschern einen Brand richtig zu bekämpfen.

Damit der Spaß nicht zu kurz kommt und es auch sehr Heiß war durften die Jungs dann noch mit dem Hohlstrahlrohr “spielen”, siehe Bilder.

Zu Mitternacht  stand dann eine Löschübung mit brennenden Paletten am Programm, unter Anleitung der aktiven Kameraden konnte der Brand rasch gelöscht werden. Das beste war aber natürlich die Anfahrt zum Übungsort mit Blaulicht! Anschließend gings in die Schlafsäcke.

Nach einem gescheiten Frühstück wurde die Fahrzeughalle und die Fahrzeuge gewaschen.

Danach musste ein weiteres Mal ausgefahren werden, diesmal zu einem Verkehrsunfall, wieder unter Anleitung der aktiven Kameraden hatten die Kids die Möglichkeit ausgiebig das hydraulische Rettungsgerät kennen zu lernen.

Nach diesem schweißtreibenden Einsatz ging es gleich zum nächsten weiter nach Stadl, hier musste der Löschteich vom Bach aus befüllt werden, nach ca. 2 Stunden konnte auch dieser Einsatz abgeschlossen und ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.

Nach einem verspäteten Mittagessen wurde noch das Feuerwehrjugendzelt das zum trocknen aufgehängt war zusammengelegt.

Zum Abschluß konnten sich dann alle nochmal abkühlen!

Wichtig bei dieser Aktion war das “Kennenlernen” zwischen Jugendgruppe und Aktivgruppe um den späteren Übergang in den Aktivstand zu erleichtern.

Danke den Kids für die Teilnahme und Danke Stefan und seinen Helfern für diese Aktion.

(Bericht: HLM Kurt Spitzwieser)

ZALTECH spendet Schlauchpaket für Feuerwehr Moosdorf

Neue, größere Gebäude bedeuten für Feuerwehren zeitgleich neue Herausforderungen, um diese bewältigen zu können wurde jetzt ein Schlauchpaket samt Hohlstrahlrohr angekauft.

Wie der Name schon sagt werden hier Schläuche zusammengelegten und mit Riemen zusammengebunden. Das bietet einige Vorteile z.B., das Hohlstrahlrohr ist bereits am Schlauchpaket angeschlossen,

die Schlauchreserve ist schneller gelegt, das Paket wird auf der Schulter transportiert, usw.

Der Geschäftsführer des Moosdorfer Gewürzveredlers ZALTECH Herr Helmut Gstöhl kam aktiv auf die Feuerwehrfunktionäre zu und erklärte sich spontan bereit, dieses zeitgemäße Gerät zu sponsern.

Zaltech produziert Gewürzmischungen, Aromen und Marinaden für die Lebensmittelindustrie diese funktionellen Produkte sind weltweit in über 40 Ländern der Erde vertreten.

Nach einer kurzen Übung mit dem neuen Gerät am Firmengelände wurde es dann feierlich im Beisein beider  Moosdorfer Wehren und Gemeindevertretern übergeben.

Sichtlich dankbar und erfreut über das neue Gerät wurden dann noch alle Kameraden von Herrn Gstöhl zu Speis und Trank eingeladen.

Die Freiwillige Feuerwehr Moosdorf bedankt sich bei der Firma Zaltech für das neue Gerät!

(Bericht: HLM Kurt Spitzwieser)

Liga-Bezirkssieger!

Nach dem letzten von drei  Bewerben darf sich unsere Jugendgruppe verdient Liga-Bezirkssieger (Klasse 2, Silber) nennen.

Am 30.Juni.2018 fand in Pischelsdorf der Bezirksleistungsbewerb statt, 126 Aktivgruppen und 109 Jugendgruppen stellten sich der Herausforderung.

Höhepunkt des Bewerbes waren die Paralellstarts der besten Jugend – u. Aktivgruppen des letzten Jahres. Die Gruppen lieferten sich spannende Wettkämpfe um jede Sekunde.

Ein 6. Platz beim Bewerb reichte unseren Jungs zum Ligasieg.                                                   (Ligawertung mit mit Klick auf das Foto)

Die zahlreichen Bewerbstrainings unter der Leitung von HBM Stefan Zechner haben sich ausgezahlt.

Die Feuerwehr Moosdorf gratuliert zu diesen hervorragendenden Erflog!

(Bericht: HLM Kurt Spitzwieser/Foto: HBM Stefan Zechner)

Kindergarten zu Besuch

bei der Feuerwehr!

Am 29. Juni 2018 verbrachte der Kindergarten Moosdorf einen interessanten und erlebnisreichen Vormittag bei der Freiwilligen Feuerwehr Moosdorf.

Beim Feuerwehrhaus angekommen staunten die Kinder schon beim Anblick des großen Feuerwehrautos.

Die Kinder wurden in  Gruppen aufgeteilt, und anschließend wurde natürlich getauscht – damit jedes Kind die Möglichkeit hatte alles auszuprobieren.

Mit viel Freude waren die Kinder bei den einzelnen Stationen am Werk.

Aber auch die Feuerwehrkameraden staunten nicht schlecht: die Kinder waren sehr gut vorbereitet auf den Besuch bei der Feuerwehr, kannten alle Notrufnummern und wussten viel zu erzählen, wo man die Feuerwehr überall braucht. Sogar selbstgebastelte Feuerwehrhelme hatten die Kinder dabei.

Gut gestärkt mit einer kleinen Jause ging es wieder zurück in den Kindergarten.

Ein Vormittag, der den Kindern sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Vielen Dank an die Kameraden die sich den Vormittag frei nahmen und den Kindern diesen Vormittag ermöglichten.

(Bericht: HLM Kurt Spitzwieser/Foto: HBM Roswitha Stockinger)

SO SEHEN SIEGER AUS!!!

Bei traumhaftem Badewetter fand am 26.05.2018 der Abschnittsbewerb Mauerkirchen in Freihub statt. 129 Jugendgruppen und 115 Aktivgruppen traten in den verschiedenen Wertungsklassen und Ligawertungen an.

Unsere Jugendgruppe konnte sich in der 2. Klasse Silber den hervoragenden 1.Platz sichern. Die vielen Traningsstunden haben sich in einem fehlerfreien Lauf bezahlt gemacht.

Die Mitglieder der Aktivgruppe der FF Moosdorf die ebenfalls am Bewerb teilnahmen waren die Ersten die den Siegern gratulierten.

Die FF Moosdorf gratuliert unserer Jugendgruppe zu dieser Spitzenleistung!

(Bericht: HLM Kurt Spitzwieser/Foto: HBM Stefan Zechner)

Abschnitts-Atemschutzübung

Atemschutzträger zählt zweifellos zu den körperlich härtesten Aufgaben in der Feuerwehr.

Am 05.05.2018 fand  für alle Feuerwehren des Abschnittes Wildshut die erste Abschnitts-Atemschutzübung 2018 statt. Diesmal wurde die Übung ausnahmsweise nicht von einer Feuerwehr des Abschnittes ausgearbeitet sondern es wurde nach Burghausen zur Stadtfeuerwehr gefahren, hier besteht die seltene Möglichkeit für die Atemschutzträger in einer Brandsimulationsanlage wirklich “durch´s Feuer zu gehen”.

Die FF Moosdorf war hier mit 3 Atemschutztrupps stark vertreten. Die Trupps kamen hier durch die Hitze der Flammen und die abzuarbeitenden Aufgaben an ihre physischen Grenzen.

Diese fixe Anlage wird mit Gas befeuert, über Kameras wird der arbeitende Atemschutztrupp ständig vom Leitstand überwacht. Drei Brandstellen werden in der Anlage simuliert, zu Beginn brennt es gleich mal unter der Treppe über die man in die Anlage kommt, dann ein Gasflaschenbrand und ein Küchenbrand und zu allem Überfluss sind auch noch zwei vermisste Personen zu finden und zu retten.

Man kann nicht oft genug sagen wie wichtig eine solche Heiß-Ausbildung für Atemschutzträger ist, denn wo sonst kann man die Hitze der Flammen spüren und den richtigen und sparsamen Einsatz von Löschwasser üben.

Vor allem aber wird auch durch solche Übungen die Kameradschaft und der Zusammenhalt gefestigt.

Das Ganze organisieren, die Geräteschaften vorbereiten und in Ordnung halten muss unser Atemschutzwart Hannes Huber der hier viele Stunden seiner Freizeit investiert.

Es war zwar sehr anstrengend aber lustig war es auch!

(Bericht: HLM Kurt Spitzwieser/Fotos: Josef Stockinger jun.)

Jugendfeuerwehr Leistungsabzeichen in Gold (FJLA)

Christian Daglinger aus Hackenbuch hatte sich für das FJLA sehr gut vorbereitet und stellte sich am 07. April 2018 in Eggelsberg folgenden Aufgaben die in vorgegebener Zeit bewältigt werden mussten:

–    Erkennen u. Zuordnen von Geräten für den Brandeinsatz und technischen Einsatz
–    Auslegen einer Angriffsleitung
–    Aufziehen der Angriffsleitung
–    Herstellen einer Saugleitung
–    Erste Hilfe
–    Absichern der Unfallstelle
–    Planspiele
–    Theoretische Prüfung (Fragen)

Wie man schon an den gestellten Aufgaben erkennen kann wird von den Jugendfeuerwehrlern und den Jugendbetreuern einiges an Vorbereitung und vor allem Freizeit verlangt.

Das FJLA in Gold ist die höchste zu erreichende Leistungsstufe in der Feuerwehrjugend!

Was vielleicht nicht alle wissen, ist das die FF Hackenbuch und  FF Moosdorf gemeinsam eine Jugendgruppe stellen, dies hat sich sehr gut bewehrt.

Die FF Moosdorf gratuliert Christian zu diesem Erfolg!

(Bericht: HLM Kurt Spitzwieser)

Hohlstrahlrohr Schulung

Manche von euch haben vielleicht am Mittwochabend (4. April) hinter dem Zaltech Gebäude ein Feuer brennen gesehen, das war kein verspätetes Osterfeuer sondern eine Heißausbildung der Feuerwehr in der es um Hohlstrahlrohre ging.

In Hohlstrahlrohren wird das Wasser durch eine ringförmige Düse geleitet, so dass ein hohler Wasserstrahl entsteht, der jedoch durch bestimmte Techniken wie einen festen oder rotierenden Zahnkranz mit Tropfen gefüllt werden kann, für eine bessere Wasserverteilung.

Scheureder Wolfgang von der Firma Scheureder protection.equipment und selbst Kommandant der FF Eberstallzell hat uns durch diese sehr lehrreiche Schulung geführt.

Nach einer kurzen theoretischen Einheit im Feuerwehrhaus ging es dann zum praktischen Teil ins Gewerbegebiet, hier wurden dann verschiedene Hohlstrahlrohre und Techniken trainiert.

Uns wurden die Vor- und Nachteile der verschieden Arten von Hohlstrahlrohren gezeigt, der eine oder andere hatte hier ein Aha-Erlebnis.

Alles in Allem war es eine sehr lehreiche und interessante Schulung mit einem kompetenten und praxisnahen Trainer. Danke Wolfgang für dein Kommen!

(Bericht: HLM Kurt Spitzwieser)

Erfolg beim Landesbewerb um das Funkleistungsabzeichen Gold

Nach Wochen der Vorbereitung stellte sich unser Kamerad und Jugendbetreuer

Zechner Stefan in Linz am 16.März 2018 beim FULA Gold diesen Stationen:

„Fragen“, „Praktische Kartenkunde“, „Übermittlung von Nachrichten“,

„Funker in der Nachrichtenzentrale“, „Einsatz-/Übungsplan“

Stefan meisterte die ihm gestellten Aufgaben mit Bravour!

Ziel dieser Leistungsprüfung ist allen Feuerwehrfunkern Gelegenheit zu geben, ihren Ausbildungsstand unter Beweis zu stellen und sie anzuregen, ihre Kenntnisse zu erweitern.

Die FF Moosdorf gratuliert Stefan zu diesem Erfolg!

(Bericht: HLM Kurt Spitzwieser)